Thai-Invest.de
Wohnen / Investieren in Thailand

Cha Am

Nördlich von Hua Hin gelegen, ist der kleine Ort Cha Am vor allem für Einheimische erste Anlaufstelle für ein paar erholsame Tage. Hier sind die Preise für Übernachtungen, Mahlzeiten und generell für alles, was im Urlaub dazu gehört, besonders günstig.

Während hier vor Jahren kaum Ausländer anzutreffen waren, bekommt Cha Am heute Schritt für Schritt einen Charakter, ist aber weit davon entfernt, als kosmopolitisch betrachtet zu werden. Das Leben ist nach wie vor einheimisch geprägt, besonders an den schönen offenen sowie schattigen Stränden, auch wenn mittlerweile recht viele Resorts mit Eigentumswohnungen und Häusern am Strand und westlich der Phetkasem Road entstanden sind, die von vielen Europäern bewohnt werden.

 



Cha Am hat also seinen besonderen Charme erhalten. Fahren Sie jedoch auf der hervorragend ausgebauten Phetkasem Road in Richtung Hua Hin, so sehen Sie auf der Strecke von etwas mehr als 20 km an der Küste viele neue, teils erst entstehende Wohnanlagen und Resorts, die Wohnungen und Häuser in verschiedenen Stilrichtungen anbieten. Sie finden hochmoderne und teils extravagante Eigentumswohnungen, sowie Thai-Style-Villen, Häuser nach Bali-Muster oder elegante Bungalows im westlichen Stil. Es gibt einige Resorts, die beides bieten: Wohnungen auf acht Stockwerken, von denen Sie auf eine Villenanlage blicken, die von weitarmigen Swimmingpools umgeben sind. Die Wohnanlagen bieten alle erdenklichen Annehmlichkeiten: Fitness, Sauna und Massage, vielseitige Sportmöglichkeiten, Bereiche zum ungestörten Entspannen, Restaurants und Bars, und natürlich Pool- und Spaßareale sowie Spielplätze für die Kids… alles, was das Herz begehrt. Sie werden sich vielleicht wundern, dass ausgerechnet in Thailand einige Resorts sich an dem Griechischen, Italienischen oder auch Marokkanischen Baustil anlehnen. Ich kann nur vermuten, dass die Architekten zur Entwicklung etwas Besonderem aufgefordert wurden. Nun gut, auf jeden Fall sind diese Art Wohnanlagen gelungen und sehen in der Tat sehr schön aus.r Phetkasem Road entstanden sind, die von vielen Europäern bewohnt werden.

Nahe den Stränden gelegen, sind Eigentumswohnungen aufgrund der hohen Grundstückspreise noch einigermaßen erschwinglich. Hier muss man im Schnitt mit 70.000 bis 110.000 THB pro Quadratmeter rechnen, so dass eine Zwei-Zimmer-Wohnung mit 50 m2 durchaus 3,5 bis 6 Millionen Thai Baht, also etwa 88.000 bis 150.000 Euro kosten kann. Bei Villen sieht es etwas anders aus, zumal sie in der Regel auch recht groß sind. Aber auch hier ist es möglich, eine Villa zu Preisen unter der magischen Grenze von 4 Millionen Thai Baht, also bereits ab etwa 100.000 Euro, zu finden.Auf der anderen Seite der Phetkasem, in Richtung Westen, führen kleine Seitenstraßen zu Villenresorts, vorwiegend von skandinavischen Bauträgern erbaut und auch von vielen unterschiedlichen Nationalitäten, vor allem von Skandinaviern sowie Englisch- und Deutschsprachigen Residenten, bewohnt. Hier werden vielfach Häuser zu sehr erschwinglichen Preisen angeboten. Die Infrastruktur ist oft noch ausbaufähig. Man wohnt hier. Alles andere spielt sich dann in den Zentren von Cha Am und Hua Hin ab.Lassen wir rechter Hand den exzellenten Palm Hills Golf Club, sowie küstenseitig den kleinen Flughafen hinter uns, der im übrigen in 2017 ausgebaut werden soll, erreichen wir die Stadtgrenze von Hua Hin.

zurück